Versicherungsbüro Leichtle

in Allmendingen

AKTUELLES

Finanzen und Versicherungen

 
Altersvorsorge 
Mittwoch, 29.11.2017

Aktuare legen "Werkzeugkasten" zum Sozialpartnermodell vor

Das Sozialpartnermodell mit der reinen Beitragszusage ohne Garantie kommt zum 01.01.2018. Dann tritt das Betriebsrentenstärkungsgesetz (BRSG) in Kraft. Keine Garantie, neue arbeits- und aufsichtsrechtliche Vorschriften und die Durchführung und Steuerung exklusiv durch die jeweiligen Tarifvertragsparteien stellen einen echten Paradigmenwechsel für diese neue Form der betrieblichen Altersversorgung (bAV) dar. In der praktischen Umsetzung ist das hochkomplex, sodass zum Sozialpartnermodell eine neue Orientierungshilfe veröffentlicht wurde.

mehr
Finanzen 
Mittwoch, 29.11.2017

MIFID II: Warten auf die Verordnung

Investmentgesellschaften und Depotbanken melden sich dieser Tage mit Blick auf den offiziellen Einführungstermin am 03.01.2018 mit Informationen zu MIFID II zu Wort. Allerdings können sich Berater und Vermittler noch etwas zurücklehnen, weil es bisher keine Verordnung gibt.

mehr
Altersvorsorge 
Montag, 27.11.2017

Pfusch am Bau? Nachbesserungen beim Betriebsrentenstärkungsgesetz

Das Betriebsrentenstärkungsgesetz (BRSG) ist noch nicht in Kraft getreten, da gibt es schon Nachbesserungsbedarf.

mehr
Unser Tipp für Sie 
Donnerstag, 23.11.2017

Neue Inhalte & Services in Ihrer VersicherungsPraxis24

Jeden Monat wirbeln Fachautoren und Redakteure im Hintergrund des Online-Portals VersicherungsPraxis24, um aktuelle Themen und Trends der Branchen aufzugreifen und praxisnahe Beiträge im Wissenspool zu veröffentlichen. Wir möchten Ihnen im Folgenden gerne ein Update zu den Änderungen in den einzelnen Fachmodulen geben.

mehr
Schadenversicherung 
Donnerstag, 23.11.2017

BGH zum Umfang des Versicherungsschutzes in der Forderungsausfallversicherung

Der BGH hat mit Beschluss vom 15.02.2017 - IV ZR 202/16 Folgendes festgehalten: Die in den Versicherungsbedingungen der Forderungsausfallversicherung vorgesehene Begrenzung auf Fälle der Nichtzahlung nicht bestrittener Forderungen höhlt den Versicherungsschutz nicht unangemessen aus.

mehr
Unternehmen & Produkte 
Montag, 20.11.2017

Gemeinsam noch stärker: Die Vermittlerverbände VDVM und BMVF fusionieren

Die Mitglieder des Verbandes Deutscher Versicherungsmakler e.V. in Hamburg und des Bundesverbandes Mittelständischer Versicherungs- und Finanzmakler e.V. in Hagen haben heute mit überwältigender Mehrheit beschlossen, beide Verbände zum Bundesverband Deutscher Versicherungsmakler e.V. (BDVM) zu fusionieren. Der BDVM nimmt seine Arbeit am 01.01.2018 auf. Präsident des Verbandes ist Dr. Georg Bräuchle, Vizepräsidenten sind Hartmut Goebel und Adelheid Marscheider.

mehr
Neues aus der Branche 
Montag, 20.11.2017

Karriere und Aufstieg: So beliebt sind Versicherer

Wie beliebt sind Versicherer und Versicherungsvertriebe bei deutschen Arbeitnehmern? Wie sehen Mitarbeiter ihre Aufstiegschancen? Dieser Frage geht eine Erhebung nach, die Focus Online beim Karriereportal Kununu in Auftrag gegeben hat. Die Ergebnisse sind überraschend.

mehr
Vertrieb 
Freitag, 17.11.2017

Lebensversicherer: Wie leistungsfähig sind Biometrie-Anbieter?

Der Map-Report hat zum zweiten Mal in einem Rating die Biometrie-Produkte deutscher Lebensversicherer unter die Lupe genommen. Vor allem geht es um die Leistungsstärke der Anbieter aus Verbrauchersicht. Das ist natürlich ein wichtiges Kriterium für die Wahl des Tarifs.

mehr
Krankenversicherung 
Donnerstag, 16.11.2017

Versicherungsdienstleister per App erreichen Gesundheitssektor

Viele Akteure aus der Versicherungswirtschaft haben den Vormarsch der ersten InsureTechs noch nicht ganz verdaut, da ist bereits die nächste Generation auf diesem schnellebigen Markt im Anmarsch. Während sich die ersten Anbieter darauf konzentrierten, über Apps als Versicherungsmakler im Kompositbereich aufzutreten, wird nun vor allem der Gesundheitssektor ins Visier genommen.

mehr
Altersvorsorge 
Mittwoch, 15.11.2017

BMF-Schreiben Teil 5: Sonstige Änderungen im Zuge des BRSG

Die Zeit drängt. Schon zum 01.01.2018 soll das Betriebsrentenstärkungsgesetz (BRSG), das zahlreiche tiefgreifende Neuerungen auch im steuerlichen Bereich enthält, in Kraft treten. Das angekündigte BMF-Schreiben (Update des Schreibens vom 24.07.2013) wurde als Entwurf zur Stellungnahme an die Verbände auf der Homepage des BMF veröffentlicht. Damit haben diejenigen, die die Neuerungen in der Praxis umsetzen, zumindest einen Anhaltspunkt, wie das BMF bestimmte Sachverhalte beurteilt. Hier ein Überblick über die Verwaltungsauffassung des BMF zum BRSG.

mehr
<< zurückweiter >>