Versicherungs­Büro Leichtle
Ihr Versicherungsmakler in Allmendingen
 




Finanzen und Versicherungen

 
Krankenversicherung 
Freitag, 10.09.2021

Bewertung einer Funktionsbeeinträchtigung in der Unfallversicherung

Für die Bewertung einer Funktionsbeeinträchtigung nach der Gliedertaxe ist es unerheblich, ob eine Funktion objektiv nicht ausgeführt werden kann oder deshalb unterlassen wird, weil der Schmerz zu groß wird. Entscheidend ist laut einem Urteil des Landgerichts Krefeld vom 21.07.2021 - 2 O 170/19 allein, dass bestimmte Bewegungen nicht mehr vollzogen werden.

mehr
Schadenversicherung 
Donnerstag, 09.09.2021

Entgangene Mieteinnahmen wegen pflichtwidriger Schadenregulierung durch Gebäudeversicherer

Einem Wohnungseigentümer steht gegenüber seinem Gebäudeversicherer ein Anspruch auf Ersatz entgangener Mieteinnahmen zu, wenn der Versicherer die Regulierung eines Leitungswasserschadens pflichtwidrig verzögert. Der Anspruch ist indessen zeitlich zu begrenzen, wenn es dem Wohnungseigentümer möglich und zumutbar war, die Wohnung zunächst mit eigenen Mitteln in einen bewohnbaren Zustand zu versetzen. Das geht aus einem Beschluss des OLG Nürnberg vom 10.05.2021 - 8 U 3174/20 hervor.

mehr
Schadenversicherung 
Dienstag, 07.09.2021

Gebäudeversicherungsschaden in WEG: Gemeinschaft trägt Selbstbehalt

Der in einer Gebäudeversicherung vereinbarte Selbstbehalt ist nicht anteilig zwischen geschädigtem Sondereigentümer und ebenfalls geschädigter Wohnungseigentümergemeinschaft (WEG) aufzuteilen. Vielmehr trägt die Gemeinschaft diesen alleine. Das geht aus einem Urteil des LG Frankfurt/Main vom 20.05.2021 - 2-13 S 149/19 hervor.

mehr
Altersvorsorge 
Freitag, 03.09.2021

Betreuer kündigt private Pflegeversicherung eines Betreuten - Rechtens?

Die Kündigung einer privaten Pflegetagegeld-Versicherung durch einen Betreuer ist nur dann wirksam, wenn sie durch das Betreuungsgericht genehmigt wurde. Das hat das OLG Nürnberg mit Beschluss vom 29.07.2021 - 8 U 1230/21 entschieden

mehr
Schadenversicherung 
Donnerstag, 02.09.2021

Verkehrsunfall: Angemessenheit der Allgemeinen Kostenpauschale in Höhe von 25 EUR

Die Kosten- oder Auslagenpauschale des Geschädigten in Verkehrsunfallsachen ist auch unter Berücksichtigung der Veränderungen im sogenannten Kommunikationsmarkt weiterhin in Höhe von 25,00 EUR angemessen. Das hat das OLG Celle mit Urteil vom 16.06.2021 - 14 U 152/20 entschieden.

mehr
Krankenversicherung 
Dienstag, 31.08.2021

Einordnung einer Berufskrankheit bei Kombinationsbelastung eines Versicherten

Die in der Berufskrankheitenliste aufgeführten Krankheiten sind grundsätzlich getrennt zu betrachten. Ist jedoch ein Versicherter sowohl Belastungen durch vertikale Ganzkörperschwingungen als auch Belastungen durch die Tätigkeiten mit schwerem Heben und Tragen von Lasten ausgesetzt gewesen, so ist die Berechnung der Kombinationsbelastung maßgeblich. Das hat das Hessische Landessozialgericht mit Urteil vom 29.07.2021 - L 3 U 70/19 entschieden

mehr
Schadenversicherung 
Freitag, 27.08.2021

Pergola - Versicherter Raum in der Hausratversicherung?

Unter einem Raum eines Gebäudes ist jeder abgegrenzte und verschließbare Teil eines Gebäudes zu verstehen, der in verschlossenem Zustand Unbefugte abhält oder sie zwingt, eines der Mittel des erschwerten Diebstahls anzuwenden, um Zutritt zu erlangen. Eine Pergola ist in der Hausratversicherung nicht als Raum in einem Nebengebäude i.S.v. § 10 Nr. 2 VHB 92 anzusehen. Das hat das OLG Bamberg mit Urteil vom 22.10.2020 - 1 U 427/19 entschieden.

mehr
Finanzen 
Dienstag, 24.08.2021

Covid-19: Lebenserwartung stagniert

Zum ersten Mal seit langem ist die durchschnittliche Lebenserwartung der Deutschen in den letzten drei Jahren nicht angestiegen. Das geht aus der aktuellen veröffentlichten Sterbetafel des Statistischen Bundesamtes hervor. An der Kalkulation von privaten Vorsorgeverträgen ändert sich dadurch jedoch nichts.

mehr
Schadenversicherung 
Montag, 23.08.2021

Haftung der Fluggesellschaft wegen Verbrühungsschaden eines Passagiers?

Es hängt von den Umständen des Einzelfalles ab, ob ein Flugpassagier wegen einer Verbrühung während des Essens einen Anspruch auf Schadenersatz und Schmerzensgeld gegenüber dem Luftfahrtunternehmen hat. Das illustriert ein Urteil des Landgerichts Köln vom 25.05.2021 - 21 O 299/20.

mehr
Schadenversicherung 
Freitag, 20.08.2021

Wasserschaden durch fehlerhaften Austausch eines Zählers - Versorgungsunternehmen haftet für Mitarbeiter

Tritt nach dem Auswechseln eines Wasserzählers ein Wasserschaden an einem Gebäude auf, weil der Mitarbeiter des Wasserversorgungsunternehmens einen Fehler gemacht hat, so haftet das Unternehmen auf Schadenersatz, da der Mitarbeiter als Erfüllungs- bzw. Verrichtungsgehilfe anzusehen ist. Das hat das Amtsgericht Brandenburg a. d. Havel mit Urteil vom 07.5.2021 - 31 C 69/19 - entschieden.

mehr
<< zurückweiter >>